Das geliebte Haustier – das ist „bester Freund“, Familienmitglied und für manche Menschen sogar auch Seelenverwandter in einer Person. Der Geruch des Tieres ist vertraut und gehört zum Zuhause so fest dazu wie das Tier selbst.

Doch die auch die größtmögliche Tierliebe stößt an ihre Grenzen, wenn der Tiergeruch überhandnimmt: Dann wird aus der vertrauten Gewohnheit die Wahrnehmung eines Gestanks, aus Wohlfühlen wird Unbehagen.

Wie also kann man Tiergeruch entfernen, wie kann man Tiergeruch gerade im Haus und aus der Wohnung entfernen? Dafür muss man zunächst einmal wissen, wie Tiergeruch überhaupt entsteht. Hunde beispielsweise haben einen Eigengeruch, der sich in der Wohnung festsetzt. Er setzt sich in die Möbel, die Kleidung und die Teppiche. Auf die Dauer entsteht so ein Geruch, der sich durch einfaches Lüften nicht mehr in den Griff bekommen lässt.

Foto: Canva

Katzen sind in der Regel äußerst reinliche Tiere und nutzen für ihre Hinterlassenschaften ihr bereitgestelltes Katzenklo. Jedoch kann auch eine Katze gerne mal dazu neigen, ihr „Revier“ mit Urin zu markieren. Ein äußerst übler Gestank entsteht ebenfalls, wenn die Katze versehentlich mal für ihr „großes Geschäft“ anstatt im Katzenklo in der Wohnung hinterlässt. Der Grund für den besonders stinkenden Geruch von Katzenkot ist der hohe Protein-Gehalt, den Katzen mit der Nahrung aufnehmen.

Auch Kleintiere in Wohnungshaltung wie z.B. Kaninchen können für starken und üblen Gestank sorgen. Bei Zwergkaninchen kommt es häufig vor, dass ihr Kot stark nach Hefe stinkt.

Kurzum: Wenn es in den eigenen vier Wänden zu sehr nach Tier müffelt, ist es an der Zeit zu handeln. Dies gilt insbesondere dann, wenn man Besuch empfängt – denn wer möchte seinen Gästen schon Räume zumuten, in denen es im wahrsten Sinne des Wortes „tierisch stinkt“?

Um alle diese unangenehmen Gerüche nachhaltig und auf natürliche Art und Weise zu beseitigen wurde der mikrobiologische Geruchsentferner Homedica Animal entwickelt. Der Geruchsentferner in der Sprühflasche besteht aus einer speziellen Mischung aus verschiedenen Mikroben (Basissporen), die verschiedene enzymatische Prozesse (natürlicher und ungefährlicher Abbauprozess) in Gang setzen, ohne dabei einen Geruch zu erzeugen!

Die Kombination ist in der Lage eine Bandbreite an Tiergerüchen (organischen Rückständen) zu beseitigen und sorgt so für ein angenehmes Wohlfühlklima und ein hygienisches Zuhause!

Doch der mikrobiologische Geruchsentferner Homedica Animal kann noch mehr. Eine weitere Besonderheit ist die eingesetzte, innovative 2-Phasen-Technologie. Die Kombination aus Maskierer/Überdecker und Mikroben beseitigt Gerüche direkt und nachhaltig an der Geruchsquelle! In Phase 1 wird der Geruch durch den Maskierer überdeckt, während in Phase 2 die organischen Rückstände vollständig abgebaut werden. Außerdem ist die spezielle Formel des Geruchsentferners biologisch abbaubar, sodass kein Schaden für Mensch und Tier entsteht. Das Produkt wurde darüber hinaus dermatologisch getestet.

Zusätzlich zu Homedica Animal gibt es in einem entsprechenden Set eine UV-Lampe. Mit dieser kann man exakt ermitteln, an welcher Stelle das Haustier „markiert“ und so die Markierung mit Homedica Animal wieder neutralisieren.

Tiergeruch aus dem Haus und der Wohnung entfernen – das geht also auch ohne jegliche Chemie!

Cookie Consent with Real Cookie Banner